Geschichte der Sanacorp Pharmaholding AG

1996 Erstnotiz der Vorzugsaktie der Sanacorp Pharmahandel AG an der Frankfurter Wertpapierbörse am 25. Oktober 1996.

2007

Im Rahmen des Zusammenschlussvorhabens zwischen der deutschen Sanacorp-Gruppe und der französischen CERP Rouen-Gruppe wird das gemeinsame Holdingunternehmen Millennium S.p.A. in Bologna, Italien gegründet.

Die Sanacorp Pharmahandel AG gliedert den operativen Geschäftsbetrieb auf die neu gegründete Sanacorp Pharmhandel GmbH aus und bringt diese in das deutsch-französische Gemeinschaftsunternehmen Millennium S.p.A. ein. Im Gegenzug für die Einbringung erhält die Sanacorp Pharmahandel AG eine Beteiligung in Höhe von 50% an der Millennium S.p.A.

Die Sanacorp Pharmahandel AG wird in Sanacorp Pharmaholding AG umfirmiert.

2008

Die Sanacorp Pharmahandel GmbH erwirbt die von der Linde-Unternehmensgruppe, Düsseldorf.

2010

Das deutsch-französische Gemeinschaftsunternehmen Millennium S.p.A. wird in Sanastera S.p.A. umfirmiert.

Die Sanacorp Pharmahandel GmbH trennt sich von ihrer Beteiligung an der Andreae-Noris Zahn AG, Frankfurt.

2013

Die Sanacorp Pharmaholding AG wechselt vom regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse in den qualifizierten Freiverkehr (Entry Standard).

2016

Die Sanacorp Pharmaholding AG entschließt sich das von ihr veranlasste Listing der Vorzugsaktien einzustellen. Die Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung gibt ein freiwilliges Erwerbsangebot an die Vorzugsaktionäre zum Erwerb ihrer Vorzugsaktien ab.

Gemäß Beschluss der Hauptversammlung erfolgt die Umstellung der Vorzugsaktien auf Namensaktien.